Deutsch English  

Produkte Hochbau

Produkte Chem. Betriebe & Raffinerien

Produkte Chem. Betriebe & Raffinerien

Subratech GesmbH
AGB's
Sitemap
Impressum
Leistungen    
UnternehmenLeistungenReferenzenPartnerNewsKontakt
 
Druckansicht
 

Subratech GmbH
Traunleitenstraße 23
4609 Thalheim bei Wels

Tel.: +43 (0) 72 42 / 27 804-0
Fax.: +43 (0) 72 42 / 27 804-40
Handy: +43 (0) 676 / 78 34 700
E-Mail: karl@poppenreiter.com

Die Anforderungskriterien an ein modernes leistungsfähiges Brandschutzsystem lassen sich generell für alle Anwendungen und Einsatzgebiete global wie folgt zusammenfassen.

Hohe Schutzwirkung Löschwasserfest
Aspest- und Cloridfrei Applikationsfreundlich
Wasserabstossend nicht toxisch
Korrosionsbeständig geringe Rauchentwicklung (class A)
Geringes Gewicht zuverlässig (>30 Jahre)
Extrem beständig keine Stahldrahtbewehrung
Explosionssicher Erdbebengeprüft
Zerstörungsfreie Prüfung reparaturfreundlich
Internationale Zertifizierungen positive Referenzen auch im Brandfall

THERMO-LAG 3000 ist ein sublimierendes, zwei-komponentiges Brandschutzmaterial auf Epoxybasis. Es kann durch Spritzen oder Spachteln verarbeitet werden. Wenn im Brandfalle THERMO-LAG 3000 offenen Flammen ausgesetzt ist, verdampft das Material bei Fixtemperaturen (=Sublimationstemperatur); entwickelt eine geringe Volumenvergrößerung durch Bildung einer multizellularen Matrix, absorbiert und blockiert den Wärmefluss, um den darunter liegenden Bauteil zu schützen.

Sublimation ist ein Prozess, der bekanntlich große Mengen an Wärmeenergie benötigt, um einen Stoff vom festen, direkt in den gasförmigen Aggregatzustand überzuführen, ohne die Flüssigphase zu durchschreiten. Trockeneis ist ein derartiges Beispiel für diesen Vorgang. Die THERMO-LAG Technologie macht sich diesen Vorgang zunutze.

THERMO-LAG sublimiert wie Trockeneis, aber auf höherem Temperaturniveau, wodurch während der chemisch-physikalischen Reaktion die freigesetzten Gase nach dem Gegenstromprinzip den Wärmefluss vom Brandherd blockieren und die Temperatur des zu schützenden Bauteiles auf dem Niveau der Sublimationstemperatur verbleibt. Die vom THERMO-LAG Material sich ergebende Brandschutzklasse wird überwiegend durch die aufgetragene Schichtdicke bestimmt.

Systemaufbau

  • Sandstrahlen DIN EN 12944-4 Reinheitsgrad SA 2½ (SSPC-SP6)
  • Applikation einer geprüften Grundierung, z.B.: 2 K EP Zinkphosphat, Schichtdicke 50-70 my
  • Applikation von Thermo-Lag 3000 in der spezifizierten Schichtdicke in 2 - 3 Arbeitsgängen inkl. mittiger Bewehrungseinlage
  • Applikation einer Beschichtung auf Basis 2 K EP oder 2 K PU/Acryl in zwei Arbeitsgängen in einer Schichtdicke von > 100 my